Bohrtipps

  • Um ein Überhitzen zu vermeiden, darf niemals zu langsam gebohrt werden
  • Papierbohrer müssen sauber sein – ein verschmutzter oder angerosteter Papierbohrer kann den Abfall nicht mehr optimal abführen und es besteht Bruchgefahr
  • Papierbohrer nach jedem Gebrauch reinigen und anschließend mit dünnem Öl innen und außen einreiben um Rost zu vermeiden
  • Papierbohrer sollten geschmiert werden, dies verhindert ein Überhitzen und erleichtert dem Abfall den Bohraustritt
  • Achtung bei der Bohrtiefe, niemals zu tief bohren und unbedingt eine Bohrunterlage verwenden, diese regelmäßig verschieben und austauschen
  • Sauberer Bohrerrundlauf, ist die Spindel ausgeschlagen oder läuft sie unrund, muss sie umgehend ersetzt werden
  • Nachschleifen der Papierbohrer, ein stumpfer Bohrer kann zum Bruch führen, daher nach ca. 8.000 – 10.000 Bohrungen nachschleifen

Anfrage

Vorteile von ERB-Bohrern

  • Spezialstahl auf Basis eines 20 %-igen Chromstahls, ausschließlich für die Firma Ernst Rehfuss GmbH hergestellt und in Zusammenarbeit mit Thyssen Krupp Stahl entwickelt. Dies führt zu optimaler Gefügeumwandlung beim Härten, verlängert die Standzeit und reduziert die Bruchgefahr
  • Optimierte Geometrie am Übergang vom Schnitt zum Schaft um Belastungsspitzen zu vermeiden
  • Eine eigens entwickelte Methode zur Innenbearbeitung erhöht die Stabilität weiter und ist einmalig auf der Welt
  • Alle gängigen Beschichtungen möglich und aus einer Hand lieferbar
  • Zertifizierter Hersteller nach DIN EN ISO 9001 mit umfangreicher Qualitätssicherungsabteilung